Eggiwiler Symposium und Stadt-Land-Plattform

Das erste Eggiwiler Symposium wurde erstmals im Jahre 1998 unter dem Titel „Neue Partnerschaften zwischen Stadt und Land“ durchgeführt. Die seither jährlich stattfindende Veranstaltung bringt jeweils rund 80 interessierte Personen aus kommunalen, kantonalen und regionalen Behörden und Verbänden zusammen um sich über Schwierigkeiten und Chancen im Spannungsfeld von städtischen und ländlichen Regionen auszutauschen und über neue Ideen informieren zu lassen.

Getragen wurde das Eggiwiler Symposium von der Gemeinde Eggiwil, dem Atelier ASPOS, der damaligen Region Oberes Emmental, dem damaligen Verein Pro Emmental, der Region Luzern West und der Stiftung Innovation Emmental-Napf. Im Jahre 2012 wurde die einfache Gesellschaft in den Verein „Stadt-Land Plattform.ch“ überführt.